Über Stock und Stein – Naturlehrpfad Gangolfsberg/ Rhön

Über Stock und Stein – Naturlehrpfad Gangolfsberg/ Rhön

Hier kommt der letzte Teil der Rhön-Serie: Der Naturlehrpfad Gangolfsberg ist eine Wanderung ganz nach Kindergeschmack. Es ist ein Urwald, es gibt Wurzelpfade, man klettert über Steine und lernt auch noch allerhand über Bäume.

Sind wir bald da?

Ok, um die Ecke ist es nicht: 144 km sind es bis in die Bayerische Rhön, dauert mit dem Auto etwa 1:45 Minuten, also eher Kategorie „Wochenendausflug“. Man fährt zum „Schweinfurter Haus“ (nächster Ort ist Urspringen), dort  gibt einen großen Wanderparkplatz direkt am Eingang zum Pfad.

Was machen wir hier?

Walderlebnis pur! Der Gangolfsberg ist ein Urwald, d.h. er wird nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt. Das bringt natürlich eine besonders eindrückliche Flora und Fauna mit sich. Über die kann man sich hier bestens informieren, denn alle Baumsorten stellen sich mit Infotafeln vor. Interessant und beeidruckend für die Kinder sind die Basaltwände, die an einer Stelle wie Prismen übereinander liegen. Die Wege sind kleine Trampelpfade, mit Holz oder Steinen gedeckt. Das ist aus Kindersicht schonmal besser als jeder „langweilige Waldweg“. Sie waren jedenfalls voll in ihrem Element, haben Steine, Moose und Stöcke gesammelt oder sich einfach nur hingesetzt, und den Vogelstimmen gelauscht.

Der Pfad ist etwa 2,5 km lang und dauert 2 Stunden – es geht auch deutlich bergauf. Man kann aber je nach Tagesform der Kinder auch wie wir eine kleinere Runde drehen.

Kinderwagentauglich ist er nicht, und es empfiehlt sich festes Schuhwerk, da der Weg recht uneben ist.

Wenn man schonmal in der Rhön ist, sollte man einen Besuch des Schwarzen Moores oder der Wasserkuppe nicht versäumen.

Ich habe Hunger!

Direkt am Pfad liegt das vom Rhönklub e.V. betriebene „Schweinfurter Haus„,  idyllisch am Waldrand, umgeben von Wiesen und Feldern. Hier gibt es eine  bodenständige kleine Karte mit Schnitzel, Suppe, Salaten oder Vesper zu reellen Preisen.  Der selbst gebackenen Kuchen war wirklich lecker. Draußen sitzt man ganz besonders schön an den Holzbänken mit einem weiten Blick. Die Kinder waren begeistert vom tollen Spielplatz, d.h. Mama kann in Ruhe Kaffee trinken 🙂

Auf einen Blick: Der Ausflug zum Naturlehrpfad Gangolfsberg

Adresse

Schweinfurter Haus, 97656 Oberelsbach, in Googlemaps anschauen

Anfahrt

A66 bis Eichenzell, dann auf die B279 Richtung Gersfeld, dann Richtung Bischofsheim, dann Richtung Oberelsbach bis Urspringen, links halten zum Gangolfsberg / Schweinfurter Haus (angeschildert). Am Besten Navi.

Der eigentliche Parkplatz direkt am Naturlehrpfad ist  leicht zu übersehen:  Man fährt am Parkplatz des „Schweinfurter Hauses“ vorbei (nur für Gäste), biegt dann rechts in den Wald ein (genau da, wo man denkt „Hier darf ich nie im Leben reinfahren“ und nach der Biegung kommt der Parkplatz.

Mit ÖPNV kommt man nur sehr schwer hin.

Gastronomie

Schweinfurter Haus, 97647 Schweinfurter Haus, Tel. 09774/590. Leider keine Homepage.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand August 2016.

 

There is 1 comment for this article
  1. Pingback: O schaurig ist's übers Moor zu gehn - Schwarzes Moor / Rhön | Sonntagsausflug Rhein-Main | Ausflugsblog für Familien im Rhein-Main-Gebiet

Kommentar verfassen