Schonmal ein Reh gefüttert? Wildpark „Tiergarten Weilburg“ | Taunus

Schonmal ein Reh gefüttert? Wildpark „Tiergarten Weilburg“ | Taunus

Über 20 Tierarten, einen Lehrbienenstand, Speilplätze, ein nettes Gasthaus und alles in schönster hessischer Natur:  Der  Wildpark „Tiergarten Weilburg“ ist ein prima Ausflugsziel für Familien.

Sind wir bald da?

Etwa 50 Minuten braucht man mit dem Auto von Rhein-Main-Zentrum in den schönen Hochtaunus. Mit Bahn wird es schwierig, denn aus Frankfurt / Offenbach braucht man deutlich über 2 Stunden.

Was machen wir hier?

Ein sehr grüner und weitläufiger Spielplatz macht die Tiere erst einmal zur Nebensache. Aber schließlich überwiegt die Neugier (Mama, was ist denn nun ein Tarpan???) und wir gehen Tiere suchen. Die Tiergehege sind riesig, sodass man schon mal ein bisschen davor stehen bleiben muss. Die Bären machen gerade Mittagschlaf, unser erstes Erfolgserlebnis sind die Elche mit einem Baby. Steinböcke, Mufflons, Wölfe, Wiesente, Tarpane & Przewalsky-Pferde, Wildschweine uvm – die meisten haben gerade Junge und die Mädels sind natürlich begeistert Das Highlight für die Kinder war es aber, Damwild mit  Kastanienblättern zu füttern. Deren Gehege darf man nämlich durchlaufen und so  die eleganten Tiere ganz nah vor sich grasen sehen. Außerdem gibt es einen sehr informativen Lehrbienenstand und natürlich darf ein Streichelgehege mit Ziegen (und einem weiteren Spielplatz) nicht fehlen.

Durch den Park führen zwei Rundwege mit 45 oder 90 Minuten. Leider ist die Beschilderung nicht ganz optimal, am Besten druckt man sich die Karte von der Homepage aus.

Der Eintritt ist mit 17 € für eine Familie nicht ganz günstig, aber es ist so weitläufig, dass man hier eine ganze Weile zubringen kann.

Ganz in der Nähe des Parks ist übrigens die Kubacher Kristallhöhle, durchaus sehenswert. Ebenso gut lässt sich der Tierpark mit einem Besuch im schönen Städtchen Braunfels kombinieren (und natürlich auch Weilburg), oder Paddeln auf der Lahn, oder…. Ihr seht schon, die Gegend hat viel zu bieten, sodass sie auch ein schönes Ziel für ein langes Wochenende bietet – wir kommen jedenfalls wieder!

Ich habe Hunger!

tiergarten_weilburg_IMG_3052Direkt am Eingang gibt es den sehr idyllisch gelegenen Gasthof „Zum Tierpark“, der auch stattliche Kuchenauswahl im Angebot hat. Über die Qulität kann ich nichts sagen, denn wir hatten vorher bereits gegessen. Auf jeden Fall kann man schön draußen sitzen mit Blick auf einen kleinen See. Überall im Park gibt es aber auch Picknickbänke.

 

Auf einen Blick: Der Ausflug in den Tiergarten Weilburg

Adresse

  • Wildpark „Tiergarten Weilburg“, Tiergartenstraße, 35781 Weilburg, Telefon Kasse :06471-626284, Telefon Gaststätte 06471-8455, E-Mail:info(a)wildpark-weilburg.de
  • Auf Googlemaps anschauen

Anfahrt

Auto: Großzügige Parkgelegenheiten vor Ort

Öffnungszeiten

Im Sommer von 9:00 Uhr bis 19.00 Uhr (letzter Einlass 18.00 Uhr), im Winter von 9:00 Uhr bis 17.00Uhr ( Okt./Nov.) bzw.  bis 16:30Uhr  ( Dez./Jan.). Hunde dürfen nicht mit!

Eintritt

Tageskarte Familie: 17 €, Kinder bis 3 Jahre gratis.

Gastronomie

Das auch  „Hessenhaus“ genannte Gasthaus Zum Tierpark hat  außer Montags durchgehend von 10 bzw. 11 Uhr bis 22 bzw. 24 Uhr geöffnet.

Stand Juni 2016, keine Gewährleistung für die Richtigkeit – am Besten noch mal auf den angegebenen Homepages schauen!
There is 1 comment for this article
  1. Pingback: Spelunkologie in der Kubacher Kristallhöhle - Weilburg | Taunus | Sonntagsausflug Rheinmain

Kommentar verfassen