Hier ist alles Gold, was glänzt – Museum Goldkammer | Frankfurt

Hier ist alles Gold, was glänzt – Museum Goldkammer | Frankfurt

Das ist doch was für kleine Schatzsucher: Im neuen Frankfurter „Museum Goldkammer“ landet ihr mitten in einer Goldmine, könnt einen Goldbarren anfassen und Schätze aus berühmter Schiffswracks anschauen. Eine extra Kinderspur und viel Multimedia schaffen einen erlebnisreichen Museumsbesuch für die ganze Familie.

Sind wir bald da?

Das Museum Goldkammer ist mitten in Frankfurt ganz in der Nähe der Alten Oper. Also mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestens zu erreichen.

Was machen wir hier?

Aus Kindersicht geht’s gut los, denn die Mädels bekommen gleich Tablet in die Hand gedrückt. Damit können sie an 15 Stationen, die in einer Goldader am Ausstellungsboden eingelassen sind, kindgerechte Erklärungen abrufen (geht auch per App mit dem eigenen Smartphone).

Mit dem „Grubenaufzug“ fahren wir hinab in den Ausstellungsbereich – es wackelt sogar, was die Kinder natürlich äußerst aufregend finden. Die Aufzugstür öffnet sich in einen Stollengang – dank beeindruckender Museumsarchitektur fühlen wir uns sofort wie in einer Goldmine. Digitale Schautafeln und Animationen erklären uns hier,  wo Gold herkommt, wie man es gewinnt und warum es so wertvoll ist. Erstes Highlight: Einen echten Goldbarren anfassen!

Es folgen 500 glänzende Ausstellungsstücke aus 6.000 Jahren, u.a. Münzen des sprichwörtlichen König Krösus. Den Kindern hat es aber besonders das „Gold aus den Meeren“  angetan mit Goldschätzen aus spanischen Galeonen. Hier kommt Piratenfeeling auf. Am Ende der Ausstellung wartet noch ein Film, der einen überraschenden Blick auf 300 Exponate der größten Goldbarrensammlung der Welt freigibt.

Je nach Durchhaltevermögen Eurer Kinder könnt Ihr für den Besuch eine Stunde einplanen, alles ist übrigens barrierefrei zu begehen.

Ich habe Hunger!

Kein Problem, im Museum ist ein sehr stilvolles Café mit dem sinnigen Namen „Aureus“: Aber auch außerhalb der Goldkammer bleiben in der Frankfurter Innenstadt kulinarisch wirklich keine Wünsche übrig – liegt es doch in Spuckweite der berühmten Fressgass‘.

Im Überlick – Ausflug zum Museum Goldkammer

Adresse: Kettenhofweg 27, 60325 Frankfurt, Googlemaps
Internet: https://www.goldkammer.de/
Anfahrt: mit ÖPNV U6/U7 „Alte Oper“
Eintritt: 10 € für Erwachsene, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen nichts.
Öffnungszeiten: Di-So 11 bis 17 Uhr, Achtung: geschlossen an Feiertagen!

Stand Februar 2020 / alle Angaben ohne Gewähr!

Alle Fotos: Hubertus Hamm / Museum Goldkammer