Spelunkologie in der Kubacher Kristallhöhle – Weilburg | Taunus

Spelunkologie in der Kubacher Kristallhöhle – Weilburg | Taunus

Im schönsten Hintertaunus liegt die Kubacher Kristallhöhle. Hier ist man bei der aktuellen Wetterlage bestens aufgehoben: Es locken kühle Temperaturen, und auch Sommergewitter sind bei diesem Ausflugsziel egal.

Sind wir bald da?

Etwa 50 Minuten braucht man mit dem Auto von Rhein-Main-Zentrum in den Hochtaunus. Mit Bahn wird es schwierig, denn aus Frankfurt / Offenbach dauert es deutlich über 2 Stunden.

Was machen wir hier?

„Kristallhöhle“ – der Name ist für kleine Mädchen natürlich äußerst verheißungsvoll, und entsprechend hoch ist der Aufregungslevel, zumal die Mädchen noch nie in einer Höhle waren.

Zuerst einmal müssen wir uns „behelmen“, denn durch die Höhle führen enge und niedrige Passagen. Dann öffnet sich eine Tür des ziemlich schmucklosen Besuchergebäudes und es geht hinab, hinab und weiter hinab durch einen langen Stollen. Die Höhle liegt zwischen 50 und 70 Meter tief, oder auch anschaulicher formuliert: 456 Stufen. Unten angekommen funkeln im „Dom“ tatsächlich die namensgebenden Kalkspatkristalle an den Wänden und einer Tropfsteingruppe mit beeindruckenden Sinterablagerungen. Es geht noch weiter in den tieferen Teil der Höhle. Sehr beeindruckt sind die Kinder, als die Beleuchtung ausgeschaltet wird und nur einzelne Spots die besonderen Sehenswürdigkeiten beleuchten.

Die Höhle ist nur per Führung zugänglich – eine feste Startzeit gibt es nicht, richtet sich wohl eher nach Besucheraufkommen. Dauer: ca. 45 Minuten. Wichtige Info: Körperlich sollte man sich in der Lage sehen, die 465 Stufen auch wieder RAUF zu gehen… ist also für fußschwache, hochschwangere oder herzkranke Menschen nicht geeignet. Und: In der Höhle sind es etwa 10 Grad, also den Pulli nicht vergessen.

Rund um die Höhle ist schönste Natur, man kann also auch eine kleine Wanderung einplanen. Z.B. zum Tiergarten Weilburg.  Vom Parkplatz aus fällt der Blick auf die Burgruine Freienfels, die auch besichtigt werden kann. Ansonsten gibt es in dieser Ecke viel zu schauen und zu erleben: Mit Weilburg und Braunfels zwei schöne mittelalterliche Orte, paddeln auf der Lahn, wandern,…

Ich habe Hunger!

Direkt im Gebäude war eine Gastronomie – lt. Homepage Stand Febr. 2020 ist sie aber derzeit wegen Umbau geschlossen. Am Besten online informieren.

Ausflug zur Kristallhöhle Kubach im Überblick

Adresse: Auf dem Kalk 1, 35781 Weilburg-Kubach, Telefon 06471-940000, Homepage, auf Googlemaps anschauen

Anfahrt: Am Besten mit dem Auto, großzügige Parkgelegenheiten vor Ort

Öffnungszeiten: Die Saison beginnt Ende März und endet Oktober (genaue Daten auf der Homepage). Werktags: 15-17 Uhr, am Wochenende 10-17 Uhr, in den Schulferien werktags bereits ab 13 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Erwachsene: 7,50 €,  Schüler/Studenten 5 €, Kinder 3 bis einschließlich 5 Jahre 2 €, Fotoerlaubnis 1 €

Besucht Juni 2016 / aktualisiert Februar 2020 – keine Gewährleistung für die Richtigkeit, am Besten noch mal auf den angegebenen Homepages schauen!

There is 1 comment for this article
  1. Pingback: Schonmal ein Reh gefüttert? Wildpark „Tiergarten Weilburg“ | Taunus | Sonntagsausflug Rhein-Main | Ausflugsblog für Familien im Rhein-Main-Gebiet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.