Klettern, Bauen, Balancieren – Naturerlebnis am Hainrich in Groß-Umstadt | Odenwald

Klettern, Bauen, Balancieren – Naturerlebnis am Hainrich in Groß-Umstadt | Odenwald

Im Naturerlebnis am Hainrich  können gibt’s einen Klettersteig. Und eine Hängebrücke. Und einen Hüttenbauplatz. Und noch einiges mehr. Wenn man damit Kinder nicht in den Wald locken kann!  

Sind wir bald da?

Groß-Umstadt ist mit dem Auto etwa 45 Minuten von Frankfurt-Mitte entfernt. Der Naturerlebnis am Hainberg liegt hinter dem Restaurant „Farmerhaus“, das gut asugeschildert ist. Es gibt 2 Ausgangspunkte, s. Anfahrtsbeschreibung. Mit dem Zug ist’s eine knappe Stunde plus knapp 2 km Fußweg.

Was machen wir hier?

Das „Naturerlebnis am Hainrich“ besteht aus zwei Teilen: Der erste, aus Sicht der Kinder „megacoole“ Teil, sind die drei Stationen hinterm Farmerhaus: Eine „Baumbrücke“ führt zu einem kleinen Pfad, der oberhalb des  ehemaligen Steinbruch „Knossberg“ führt (keine Absperrung, also bitte auf kleine Kinder achten). Mutige Kinder klettern gleichmal nach unten. Weiter geht es zur Station „Hütte bauen“. Hier liegen wirklich massenhaft Äste rum – kleine Häuslebauer sind hier in ihrem Element. Den Weg weiter geht’s zum Fuß des Kletterfelsen. An der Wand sind Seile gespannt, an denen sich die Kinder gut entlanghangeln können. Großer Spaß!

Wenn man vom Farmerhaus noch etwa 500 Meter auf der Straße zum eigentlichen Wanderparkplatz läuft, kommt man zum anderen Teil des „Naturerlebnis am Hainrich“ (oder zum „Weinerlebnispfad“, aber das interessierte die Kinder überraschenderweise so gar nicht…). Ein Stück in den Wald rein kommt ein sehr schön angelegter Barfußpfad, ein „Märchenhaus“ (Waldhütte mit eingeschweißten Märchen zum Vorlesen), die Bienenwand und einiges mehr. Wir wollen dann natürlich noch zur Hängebrücke, das ist ein 1,3 km langer Fußmarsch auf einem breiten Waldweg. Unterwegs kommen noch ein paar Stationen, ein toller Blick auf die Frankfurter Skyline und die Veste Otzberg und dann tatsächlich eine  kleine Hängebrücke. Wackelt ordentlich und ist natürlich der Bringer bei den Kindern. Zurück geht’s über den selben Weg.

Ich habe Hunger!

Vor Ort gibt es das bereits erwähnte Farmerhaus –  südafrikanische, gehobene Küche. In Groß-Umstadt findet Ihr ein umfangreiches gastronomisches Angebot am schönen Marktplatz. Und mehre Eiscafés.

Eine weitere Idee ist noch der Abstecher zum Gruberhof ein Museum & Kulturzentrum (coronabedingt starke Einschränkungen Öffnungszeit, unbedingt auf der Homepage orüfen) und die Veste Otzberg (die allerdings gerade renoviert wird).

Ausflug zum Naturerlebnis am Hainrich im Überblick

  • Adresse:  Am Farmerhaus 1, 64823 Groß-Umstadt; Googlemaps
  • Anfahrt: Der Parkplatz liegt hinter dem Restaurant „Farmerhaus“, das auch jedes Navi finden sollte. Die Infotafel ist etwa 100 Meter hinter dem Farmerhaus vorbei die Straße weiter hoch (Teil 1 des Lehrpfads). Hier kann man an der Straße parken, aber auch noch weiter zum Wanderparkplatz fahren (ca. 800 Meter weiter) – Teil 2 des Lehrpfads. Mit dem Zug ist man in knapp einer Stunde vom Frankfurter Hauptbahnhof in Groß-Umstadt ohne umsteigen. Von dort knapp 2 km zu Fuß zum Naturpfad.
  • Internet: Infos vom Betreiber Odenwaldklub Umstadt ; Flyer mit Anfahrtskizze
  • Dauerhaft geöffnet / kein Eintritt

Stand Juni 2020; alle Angaben ohne Gewähr